Wählen Sie Ihr Reiseziel:


Nationalflagge Ägypten

Ägypten im Überblick

Staatsname:
Arabische Republik Ägypten
Hauptstadt:
Kairo
Staatsform:
Republik
Fläche:
1 Mio. km²
Bevölkerung:
80,3 Mio.
Sprachen:
Arabisch, Geschäfts- und Bildungssprachen: Englisch und Französisch
Religionen:
94% sunnitische Muslime, 6% christliche Kopten und andere
Währung:
Ägyptische Pfund (EGP) Zum Währungsrechner
Vorwahl:
+20
Zeitzone:
OE(S)Z

Ägypten-Reise: Einreisebestimmungen & Sicherheit

Traumhafte Strände, tolle Hotels, einzigartige Tauchreviere und eine faszinierende Kultur – Ägypten lässt keine Urlaubswünsche offen. Vom Tal der Könige über die Pyramiden von Gizeh bis hin zu den Touristenzentren am Roten Meer gibt es eine Menge zu entdecken. In Folge des Arabischen Frühlings kam es allerdings auch in Ägypten zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Zwar gelten die Badeorte rund um Hurghada, Safaga und Sharm el-Sheik als sicher, dennoch sollten Sie einige Hinweise zu Sicherheit, Gesundheit, sowie Ein- und Ausreise unbedingt beachten. Lesen Sie hier alle unsere Reisetipps zu Ägypten.

  • Sicherheit & Kriminalität

    Seit Anfang 2011 befindet sich Ägypten in einer Phase des politischen Umbruchs. Nach dem Sturz des damaligen Präsidenten Mubarak kam das Land zwar langsam wieder zur Ruhe; in Folge des autoritären und erzkonservativen Regierungsverhalten seines Nachfolgers Mursi gab es seit Anfang 2013 allerdings neue Ausschreitungen. Die Sicherheitslage in Ägypten ist immer noch von wiederholten gewalttätigen Auseinandersetzungen geprägt. Das Auswärtige Amt aktualisiert seine Sicherheitshinweise für Ägypten regelmäßig. Informieren Sie sich unbedingt vor Ihrer Ausreise auf der Webseite des Auswärtigen Amtes über aktuelle Sicherheitshinweise.

    Mittlerweile hat sich die Lage im Land etwas entspannt. Allerdings gilt der Hinweis, auch in den Badeorten am Roten Meer besonders wachsam zu sein und sich vor Ort über die aktuelle Sicherheitslage zu informieren.

    Das Auswärtige Amt warnt aktuell vor Reisen in den Gazastreifen, entlegene Gebiete der Sahara, das ägyptisch-israelische Grenzgebiet und den Norden der Sinai-Halbinsel. Vor unbegleiteten Reisen in den übrigen Teil der Sinai-Halbinsel wird abgeraten. Dies gilt auch für Fahrten zum Berg Sinai und zum Katharinenkloster. 

    Im ganzen Land besteht weiterhin die Gefahr, dass es zu Demonstrationen, Entführungen und Terroranschlägen kommt. Halten Sie sich daher von Menschenansammlungen fern.

    Reisende berichten über unzureichende Sicherheitsvorkehrungen an den ägyptischen Flughäfen. Gepäckstücke am Flughafen Kairo wurden zum Teil geplündert oder kamen komplett abhanden. Wertgegenstände sollten Sie deshalb immer im Handgepäck und nie im Aufgabegepäck transportieren.

    © Reisemeister GmbH
  • Gesundheitshinweise

    Für Deutsche besteht bei der Einreise nach Ägypten keine Impfpflicht. Dennoch ist es empfehlenswert, vor Reiseantritt die Standardimpfungen laut Robert-Koch-Institut überprüfen und gegebenenfalls auffrischen zu lassen. Als Reiseimpfung wird die Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Wer sich länger im Land aufhalten möchte, sollte sich auch Meningokokkenmenigitis (ACWY),  Hepatitis B, Typhus und Tollwut impfen lassen. Sprechen Sie im Fall von Langzeitaufenthalten rechtzeitig mit einem Tropenmediziner.

    Auf keinen Fall darf man am Ufer des Nils, seiner Nebenflüsse und anderen Süßwassergewässern ins Wasser gehen, geschweige denn baden. Hier lauert die Bilharziose, eine Wurmkrankheit, bei der der Parasit seine Eier unter der Haut ablegt.

    Obwohl Ägypten seit Jahren als malariafrei galt, sind Ende Mai 2014 südlich von Luxor wieder vereinzelte Malariainfektionen aufgetreten. Zum Schutz gegen den Malaria-Virus und auch andere von Moskitos übertragene Krankheiten (zum Beispiel West-Nile-Fieber, Leishmaniose, Filariose oder Rift-Valley-Fieber) sollten Sie an entsprechende Prophylaxe-Maßnahmen denken. Tragen Sie vor allem abends und nachts lange Hosen und langärmlige Oberteile, verwenden Sie Mückensprays und schlafen Sie bei geöffnetem Fenster unter einem Moskitonetz.

    Zum Schutz vor Durchfallerkrankungen ist es ratsam, Leitungswasser nur abgekocht zu trinken, sich häufig die Hände zu waschen, auf Eiswürfel in Getränken zu verzichten und Obst und Gemüse nur geschält beziehungsweise gekocht zu verzehren. Wer besonders empfindlich ist, sollte auch zum Zähneputzen abgefülltes Mineralwasser verwenden.

    In Ägypten ist es bereits zu menschlichen Todesfällen durch die Vogelgrippe gekommen. Durch den Genuss von gebratenem oder gekochten Geflügelfleisch besteht keine Infektionsgefahr. Allerdings sollten Sie jeglichen Kontakt zu lebendem Geflügel (z.B. auf Märkten) meiden.

    Medizinische Versorgung / Auslandskrankenversicherung

    Die medizinische Versorgung in Ägypten ist mit westeuropäischen Standards nicht vergleichbar. Auch in den Touristenzentren fehlt es leider oft an gut ausgebildeten Fachärzten sowie dem benötigten Equipment; einfachere Erkrankungen lassen sich dennoch meist behandeln. In der Hauptstadt Kairo ist die Gesundheitsversorgung am besten. In den privat betriebenen Kliniken finden Sie englisch-, unter Umständen auch deutschsprechende Ärzte. Erkundigen Sie sich am besten in Ihrem Hotel über Anschriften von Ärzten oder Kliniken.

    In der Regel muss nach einer Behandlung für die erbrachte medizinische Leistung in bar bezahlt werden. Eine Auslandskrankenversicherung ist daher sehr wichtig, da die gesetzlichen Krankenkassen für das außereuropäische Ausland keine Erstattung übernehmen. Achten Sie darauf, dass Ihre Police auch den gegebenenfalls notwendigen Rücktransport ins Heimatland abdeckt.

    Wer auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat dabei haben.

    © Reisemeister GmbH
  • Einreisebestimmungen

    Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Ägypten einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Kinder brauchen ein eigenes Ausweisdokument inklusive Lichtbild; Einträge im Reisepass der Eltern werden nicht mehr akzeptiert. Der Personalausweis wird als Einreisedokument akzeptiert, sofern Sie noch ein zweites Passbild mitbringen, welches zur Ausstellung einer Einreisekarte verwendet wird. Als offizielles Ausweisdokument (z.B. bei Geldüberweisung) wird der Personalausweis trotzdem nicht akzeptiert.

    Für Ägypten benötigt man ein Touristenvisum, das man nach der Ankunft im Flughafen noch vor der Passkontrolle an den entsprechenden Schaltern in Form einer Gebührenmarke erwirbt. Diese wird ganz einfach in den Pass geklebt. Das Visum kann auch vor der Reise in der Botschaft oder den Generalkonsulaten Ägyptens erworben werden (siehe: Ägypten: Wichtige Kontakte).

    Wer aus Israel nach Ägypten einreisen möchte, der muss bereits vor Abreise in Deutschland oder beim ägyptischen Generalkonsulat in Eilat ein entsprechendes Visum beantragen. Ohne selbiges erhält man am Grenzübergang nur ein 14-Tage-Visum für die Sinai-Halbinsel.

    Zollbestimmungen

    Es besteht ein striktes Ausfuhrverbot für alle antiken Gegenstände. Als "antik" gilt dabei alles, was mehr als 100 Jahre alt ist. Des Weiteren dürfen auch viele Tiere und Pflanzen, die unter Natur- und Artenschutz stehen (zum Beispiel Korallen), nicht ausgeführt werden, selbst wenn diese nachweisbar käuflich erworben wurden. Zur Ausfuhr von Orientteppichen benötigt man eine Genehmigung des ägyptischen Handelsministeriums.

    Die ägyptische Währung darf nur begrenzt ins Land ein- und ausgeführt werden. Die aktuell festgelegten Grenzwerte können Sie bei der ägyptischen Botschaft in Berlin anfragen (siehe dazu Ägypten: Wichtige Kontakte).

    © Reisemeister GmbH
  • Auskunft

    Ägyptisches Fremdenverkehrsamt
    Kaiserstr. 64
    60329 Frankfurt/Main
    Tel. +49 (069) 25 21 53 bzw. 25 23 19
    Fax +49 (069) 23 98 76
    www.egypt.travel

    Diplomatische Vertretungen

    In Deutschland:

    Botschaft der Arabischen Republik Ägypten
    Stauffenbergstr. 6-7
    10785 Berlin
    Tel. +49 (030) 477 54 70
    Fax +49 (030) 477 10 49

    Konsularabteilung:
    Tel. +49 (030) 47 90 18 80
    Tel. +49 (030) 47 75 47 40
    Fax +49 (030) 477 40 00
    www.egyptian-embassy.de
     

    Ägyptisches Generalkonsulat Hamburg
    Mittelweg 183
    20148 Hamburg
    Tel. +49 (040) 413 32 60
    Fax +49 (040) 410 61 15

    Ägyptisches Generalkonsulat Frankfurt
    Eysseneckstr. 34
    60322 Frankfurt/Main
    Tel. +49 (069) 955 13 40
    Fax +49 (069) 597 21 31
     

    In Ägypten:

    Botschaft der Bundesrepublik
    Kairo 2, Sharia Berlin (Ecke Sharia Hassan Sabri)
    Kairo-Zamalek
    Tel. +20 (2) 27 28 20 00
    Fax +20 (2) 27 28 21 59
    www.kairo.diplo.de

    © Vista Point Verlag GmbH

Der richtige Schutz für Ihre Urlaubsreise

Auslandskrankenversicherung für eine Reise
$box.signet-oben-rechts.Icon-Beschreibung.getData()

Auslandskrankenversicherung für eine Reise


ab 8 € pro Reise
Alle Informationen & Preise bei der HanseMerkur
(bei Reisedauer bis 4 Tage)
Jahres-Auslandskrankenversicherung

Jahres-Auslandskrankenversicherung


ab 17 € pro Jahr
Alle Informationen & Preise bei der HanseMerkur
(bis zum 65. Geburtstag)