Wählen Sie Ihr Reiseziel:


Nationalflagge Niederlande

Niederlande im Überblick

Staatsname:
Niederlande
Hauptstadt:
Amsterdam
Staatsform:
Konstitutionelle Monarchie
Fläche:
41.528 km²
Bevölkerung:
16,73 Mio.
Sprachen:
Niederländisch, Friesisch
Religionen:
48% Konfessionslos, 27% Römisch-Katholisch, 17% Protestantisch
Währung:
Euro (EUR)
Vorwahl:
+31
Zeitzone:
ME(S)Z

International studieren in Holland

Leben & Studieren in den Niederlanden

Circa 18 Prozenzt aller Deutschen, die im Ausland studieren, studieren in den Niederlanden. Die Universitäten in Holland haben einen exzellenten Ruf und sind international sehr renommiert. Seminare und Vorlesungen werden meist auf Englisch gehalten. Ein Studium in Holland sieht gut auf dem Lebenslauf aus und stellt außerdem eine preisgünstige Alternative zum Studium in einem englischsprachigen Land dar. Wie die Organisation eines solchen Aufenthaltes funktioniert und was Du dabei beachten solltest, findest Du hier.

  • Vorteile

    Viele deutsche Studenten entscheiden sich für ein Auslandsstudium in den Niederlanden. Das liegt vor allem an der hohen Qualität des Hochschulsystems und den häufig besseren Rahmenbedingungen. Sehr viele Lehrveranstaltungen werden in englischer Sprache angeboten, so dass es zum einen möglich ist, weitgehend ohne Niederländisch zurechtzukommen und zum anderen, die Kenntnisse in Englisch zu optimieren. Beim Studium in Holland kannst Du internationale Kontakte knüpfen, wichtige Auslandserfahrungen sammeln und jede Menge Spaß haben.

    nach oben

    Niederländisches Hochschulsystem

    Genau wie in Deutschland gibt es im niederländischen Hochschulsystem Universitäten (Universiteiten) und Fachhochschulen (Hogescholen). Während die Universiteiten eher zu Forschung und Theorie tendieren, werden die Studierenden an den Hogescholen praxisbezogen unterrichtet und auf das Arbeitsleben jenseits der Hochschule vorbereitet. Das Studium beginnt in der Regel jeweils im Herbst.

    Auch in den Niederlanden existiert das Bachelor/Master-System. Für einen Bachelor-Abschluss benötigt man an der Universität drei, an der Fachhochschule vier Jahre. Wer einen Master-Abschluss hinzufügen möchte, benötigt ein weiteres Jahr (Ingenieure und Naturwissenschaftler = zwei Jahre).

    In weltweiten Ranglisten stehen niederländische Hochschulen sehr gut da und belegen die vorderen Plätze. Das liegt unter anderem an der hervorragenden Betreuung durch die Professoren und Dozenten, aber auch an der modernen Ausstattung. In Kombination aller Faktoren entsteht eine Atmosphäre, in der man gerne lernt und forscht.

    nach oben

    Studentenvisum

    Ein Visum ist für das Studium in Holland nicht notwendig. Du benötigst für Deinen Aufenthalt lediglich einen gültigen Reisepass.

    nach oben

    Versicherungen

    Bei jedem Aufenthalt im Ausland ist eine Auslandskrankenversicherung sehr zu empfehlen, besonders bei einem Auslandsstudium, bei dem Du mehrere Monate fern der Heimat bist. Da die deutschen Krankenversicherungen kaum Kosten übernehmen, die Du zum Beispiel durch Arztbesuche verursachst, solltest Du Dich gut versichern.

    nach oben

    Organisation

    Als "Freemover" bezeichnet man Studenten, die unabhängig von Kooperationsverträgen der eigenen Universität und ohne Austauschprogramm das Auslandsstudium organisieren. Solltest Du Wert auf Wahlfreiheit legen, ist dieser Weg richtig für Dich. Im Prinzip kannst Du Dich bei jeder Hochschule der Welt bewerben, kannst Dir Deinen Semesterplan komplett selbst zusammenstellen und hast auch in Sachen Auslandskrankenversicherung die freie Wahl, was bei einem regulären Austauschprogramm nicht immer der Fall ist.

    Der zweite Weg: Informiere Dich bei Deinem Akademischen Auslandsamt darüber, ob Kooperationen mit niederländischen Hochschulen bestehen. Falls ja, gibt es sicherlich Rahmenbedingungen, die Du einhalten musst. Der gesamte Bewerbungsprozess für Deine Auslandssemester läuft über Deine Universität.

    nach oben
    © Reisemeister GmbH