Wählen Sie Ihr Reiseziel:


Nationalflagge Tschechien

Tschechien im Überblick

Staatsname:
Tschechische Republik
Hauptstadt:
Prag
Staatsform:
Parlamentarische Republik
Fläche:
78.866 km²
Bevölkerung:
10,5 Mio.
Sprachen:
Tschechisch
Religionen:
39,7% Atheisten, 39,2% Katholiken
Währung:
Tschechische Krone (CZK) Zum Währungsrechner
Vorwahl:
+420
Zeitzone:
ME(S)Z
Auslandskrankenversicherungen

Auslandskrankenschutz für jede Gelegenheit

Auslandsreisekrankenversicherungen bieten Ihnen Sicherheit und Schutz auf Reisen – und beruhigen das Gewissen ungemein. Bei uns finden Sie ausgezeichnete Versicherungen.

Auslandskrankenschutz
ab  1,15 €  pro Tag
Alle Informationen & Preise bei der HanseMerkur

Tschechien Urlaub: Reisetipps, Nachrichten, Reisezeit, Klima

Die goldene Stadt Prag, zauberhafte Kirchen und Klöster, märchenhafte Burgen und Schlösser und nicht zuletzt eine häufig noch unberührte Natur faszinieren Urlauber in Tschechien aus aller Welt. Lassen auch Sie sich faszinieren und genießen Sie gut vorbereitet einen wunderbaren Urlaub. Alles, was Sie dafür wissen müssen, wie beispielsweise zum Wetter, Telefonieren, Trinkgeld, zu Verkehrsmitteln und zum Bezahlen, finden Sie hier.

  • Feiertage & Feste

    Gesetzliche Feiertage:

    1. Januar Neujahrstag
    März / April Ostersonntag & Ostermontag
    1. Mai Tag der Arbeit
    8. Mai Ende des 2. Weltkriegs
    5. Juli Tag der Slawenapostel Kyrill und Method
    6. Juli Todestag von Jan Hus
    28. September Tag des hl. Wenzel
    28. Oktober Unabhängigkeitstag
    24. Dezember Heiligabend
    25. & 26. Dezember Weihnachten

     

    Manche in anderen Ländern übliche Feiertage wie Himmelfahrt und Pfingsten gibt es zwar in Tschechien nicht, doch merkt man sie durch den enormen Anstieg der Touristen. Während der Ostertage sind insbesondere die Jungen mit Holzruten zu beobachten; dies geht auf einen alten Brauch zurück. Am ersten Mai lässt sich die tschechische Frau unter einem blühenden Maibaum küssen, das verlängert dem Aberglauben nach die Liebe bis zum nächsten Jahr.

    Das von Musikliebhabern aus aller Welt geschätzte Kulturfestival "Prager Frühling“ beginnt mit der sinfonischen Dichtung "Mein Vaterland“ von Bedfiich Smetana am 12. Mai im Gemeindehaus und endet am 3. Juni. Besonders für die Touristen werden im ganzen Land unzählige Festivals veranstaltet.

    nach oben

    Rauchen

    Es gibt keine einheitliche Regelung. Der ansonsten in Europa häufig erkennbare Sieg der Nichtraucher ist in tschechischen Bierstuben noch weit entfernt. Jedoch bieten mehr und mehr Gastronomiebetriebe freiwillig Nichtraucherräume an oder sind komplett rauchfrei. In den meisten öffentlichen und kulturellen Einrichtungen ist das Rauchen ebenfalls nicht gestattet.

    nach oben

    Strom

    Das tschechische Stromnetz basiert auf einer Spannung von 220 Volt. In die Steckdosen passen flache Eurostecker und meist auch der in Deutschland übliche dickere Schukostecker.

    nach oben

    Telefonieren & Internet

    Das Telefonnetz wurde im Herbst 2002 grundlegend modernisiert: Alle Anschlüsse haben nur noch neunstellige Nummern, die einstige Vorwahl ist darin bereits enthalten und eine Null wird nicht mehr gewählt. Die kürzeren Servicenummern beginnen mit der 1. Telefonkarten sind in vielen Hotels, bei den Postämtern, in einigen Tabakläden und an den meisten Zeitungskiosken zu haben. Die Münzapparate sind leider nicht sehr zuverlässig.

    Telefonieren vom Hotelzimmer oder von der Rezeption aus kann teuer werden. Die Betreiber von Mobilfunknetzen sind T-Mobile, Vodafone und O2. Die internationale Vorwahlkennziffer nach Deutschland ist Tel. +49. Die Vorwahl nach Tschechien ist Tel. +420. Die Inlandsauskunft wird erreicht über die Tel. 1180.

    nach oben

    Trinkgeld

    Die Preise auf den Speisekarten sind generell Inklusivpreise, beinhalten also Mehrwertsteuer und Service. Trotzdem kann man bei Zufriedenheit den Betrag um bis zu 10% aufrunden. Die Kellner erwarten meist, dass ein Tisch zusammen abkassiert wird. Vorsicht ist an überwiegend touristischen Orten geboten, weil auf die Rechnung häufig ein Servicebetrag von 15% aufgeschlagen wird, obwohl dies nicht in der Karte vermerkt ist. Ein deutliches Gespräch mit dem Oberkellner nutzt im Regelfall. Ehrlichen Taxifahrern, Friseuren und örtlichen Reiseleitern gibt man gerne einen kleinen Obolus.

    nach oben
    © Vista Point Verlag GmbH
  • Verkehrsmittel

    In Prag verkehren Linienbusse, Straßenbahnen (tramvaj) und die einzige Metro des Landes. Fahrkarten werden in Tabakläden, in den Infostellen der Verkehrsbetriebe und in den meisten Hotels verkauft. In den Metrostationen stehen Fahrkartenautomaten, aber nicht in Bus und Bahn. Das Ticket muss vor der Fahrt entwertet werden. In allen Verkehrsmitteln kann man mit der Umsteigekarte zu 26 Kč 75 Minuten im gesamten Netz fahren, inklusive Umsteigen und Pausen. Die Kurzstreckenkarte zu 18 Kč für 20 Minuten oder maximal 5 Metrostationen lässt kein Umsteigen zu. Das Schwarzfahren kostet 950 Kč.

    Taxis sind in Prag zwar preiswert, doch bringen wenige schwarze Schafe ihre Zunft gelegentlich in Verruf.

    In anderen tschechischen Städten fahren meist Oberleitungsbusse und ebenfalls Trams. Überlandstrecken werden von jeher mit Bussen von ČSAD bedient, jedoch ist das Netz nicht so weit ausgebaut wie beispielsweise das der Eisenbahn. Mit dem Zug durch das Land zu reisen ist sehr günstig und interessant, da andere Strecken als die Autobahnen befahren werden.

    © Vista Point Verlag GmbH
  • Klima

    Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 9,3 °C. Im Sommer werden im Mittel 20 °C gemessen, im Winter 5 °C. Diese statistischen Durchschnittszahlen täuschen jedoch, weil es von Ende April bis Mitte September häufig über 30 °C warm wird und die Temperatur im Winter nicht selten deutlich unter 0 °C absinkt.

    Reisezeit

    Tschechien ist im Frühling am schönsten: Das Wetter ist mild, die Gärten und Plätze laden zum Verweilen in der Sonne ein. Im Sommer ist es recht warm, im Herbst – besonders im September –  ist es in den Städten wiederum sehr angenehm. Um die Schönheiten für sich allein entdecken zu können, ist ein Besuch im Winter zu empfehlen, weil sich dann kaum Touristen im Land aufhalten – sieht man von den aufstrebenden Skigebieten ab.

    © Vista Point Verlag GmbH
  • Geld & Währung

    Gesetzliches Zahlungsmittel ist nach wie vor die tschechische Krone (Kč, CZK). Eine Krone entspricht 100 Heller (hl). Es gibt Banknoten zu 50, 100, 200, 500, 1.000, 2.000 und 5.000 Kronen sowie Münzen zu 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Kronen.

    Die Banken haben keine einheitlichen Öffnungszeiten. Meist haben sie Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Wechselstuben sind täglich geöffnet, doch besonders in Prag sollte man vorsichtig sein, da einige mit falschen Kursen locken. Deshalb unbedingt auf den Kurs "We buy" anstatt "We sell" achten. Schwarztausch ist streng verboten.

    Tipp: Am besten holt man Geld aus dem Automaten per Maestro-Karte. Der Kurs ist sehr günstig, kostet jedoch pro Abbuchung eine Gebühr. Die Bankomaten sind praktisch an allen Orten im Land zu finden. Mit Kreditkarte Geld zu holen ist allerdings teurer. Jedoch werden die gängigen Karten wie MasterCard und Visa in den meisten Geschäften, Restaurants und Hotels akzeptiert.

    © Vista Point Verlag GmbH

    Währungsrechner und -bestellung für Tschechien

    Reisemeister Tipp

    Mit unserem Währungsrechner können Sie tagesaktuell den Wechselkurs berechnen und direkt die Landeswährung oder Reiseschecks online bestellen.

    © Reisemeister GmbH